Gebührenrückzahlung nach Streik

Der Tarifkonflikt bei den Erzieherinnen ist endlich vollständig beigelegt, und die Stadt beginnt mit der angekündigten Rückerstattung der KiTa-Gebühren.

Hierzu schreibt uns Frau Gabel-Müller (Abteilungsleituing städt. KiTas) am 30.10.2015:

"... Die Gebührenrückerstattung (dies betrifft Eltern deren Kinder zum 31. August 15 ausgeschieden sind), bzw. die Gutschrift der Gebühren, richtet sich nach der Anzahl der streikbedingten Schließtage einer Kita. Die 29 städtischen Kitas waren zwischen 5,0 Tagen und 8,5 Tagen wg. Warnstreiks/Streiks geschlossen. Dementsprechend variiert die Rückerstattung bzw. Gutschrift zwischen 25,0% und 42,5 % einer Grundgebühr (Berechnungsgrundlage Monat Mai 2015). Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung erhalten auch Eltern, deren Kinder zeitweise die Notgruppenbetreuung besucht haben, eine pauschale Rückerstattung bzw. Gutschrift."

Der GEB begrüßt die Bereitschaft der Stadt, anteilig Gebühren zu erstatten.

 

Für den Vorstand des GEB

Dr. Thomas Kammer,   Andreas Schorr

3. November 2015